Berufsschule PLUS

Die Anmeldung für die Berufsschule Plus (Fachabitur) ist ab sofort möglich.

Erster Schultag: 25.09.2024, 18:00 Uhr.

Klicken Sie auf den folgenden Link: Anmeldeformular

Impressionen von der Zeugnisübergabe am 03.07.2024:

Image
Image
Image

Allgemeine Informationen:


Image

„Ich wollte die Chance nutzen, neben der Ausbildung mein Fachabitur zu machen. Nach Erreichen des Fachabiturs bereite ich mich jetzt auf ein Duales Studium vor und werde  weiterhin von meiner Firma unterstützt.“

Max-Philip Labuszka, Auszubildender als Fachkraft für Lagerlogistik, Fashion Design Herrenmode GmbH, Eichenbühl

Image

"Berufsschule + war für mich eine Bedingung eine Ausbildung anzufangen, weil ich mich zwischen Ausbildung und Abitur nicht entscheiden wollte. Durch BS+ hatte ich die Möglichkeit beides gleichzeitig zu machen und keine Zeit zu verlieren. Obwohl das Angebot einen fordert, würde ich es jederzeit wieder machen."

Anna Schmitt, Auszubildende als Industriekauffrau, Firma Dreßler Bau GmbH

Image

„Der Einstieg in die Ausbildung zum Industriemechaniker fiel mir leicht, so habe ich im zweiten Ausbildungsjahr entschieden, mich für das Angebot Bs+ anzumelden. Es war eine Herausforderung, die sich für mich gelohnt hat.“

Kai Schulz, Auszubildender als Industriemechaniker, Linde Hydraulics GmbH & Co. KG

Ausbildung absolvieren und zeitgleich die Fachhochschulreife erwerben?

Leistungsbereite Auszubildende am Untermain können das jetzt; und zwar unabhängig davon, welchen Ausbildungsberuf sie lernen und welche Berufsschule sie besuchen. Für Unternehmen bietet sich hier die Möglichkeit, in Zeiten des Fachkräftemangels durch dieses Zusatzangebot die Attraktivität eines Ausbildungsberufes zu erhöhen. Die Kosten dieses Schulbesuchs trägt der Freistaat; weder den Unternehmen noch den Teilnehmern entstehen Kosten.

Für die gesamte Region 1 (Bayerischer Untermain) wurde dieses Angebot namens „Berufsschule Plus“ an der Berufsschule 2 Aschaffenburg installiert. Sie ist damit eine von drei Schulen mit diesem Angebot in Unterfranken.
Drei Jahre lang besuchen die Teilnehmer einen zusätzlichen Unterricht von durchschnittlich sechs bis sieben Wochenstunden. In Aschaffenburg findet dieser immer am Mittwochabend (18:00 bis 21:15 Uhr) sowie alle 14 Tage samstags am Vormittag (ab 08:00 Uhr) statt. Schülerinnen und Schüler von anderen Berufsschulen besuchen diese weiterhin und kommen nur für dieses Zusatzangebot an die Berufsschule 2.

Die Abschlussprüfung ist am Ende des dritten Schuljahres und beinhaltet die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik. Der Abschluss berechtigt zum Studium an allen deutschen Fachhochschulen in allen Fachrichtungen.
Zugangsvoraussetzung sind ein bestehender Ausbildungsvertrag sowie ein Mittlerer Schulabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik oder die Erlaubnis zum Vorrücken in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums. Einsteigen können auch Auszubildende im 2. Ausbildungsjahr. Ein Teil des Zusatzunterrichtes fällt dann in die Zeit nach der Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf.

Für leistungsfähige und -bereite Jugendliche liegen die Vorteile dieses Angebotes auf der Hand, sparen sie sich doch ein Jahr Vollzeitschule, wenn sie alternativ nach dem Ende der Ausbildung die Fachholchschulreife erwerben würden. Allerdings zeigt sich auch, dass nicht jeder die Belastung dieser Doppelqualifizierung tragen kann oder auch will. Je größer die privaten Verpflichtungen sind (z. B. durch aktive Mitarbeit in einem Verein), desto schwerer wird sich die notwendige Lernzeit finden lassen. Von anderen Versuchsstandorten ist bekannt, dass Ausbildungsbetriebe die Ambitionen des Auszubildenden wohlwollend unterstützen und dazuhelfen, die eine oder andere Klippe zu überwinden.

Die nächste Klasse wird zum kommenden Schuljahr im September eingerichtet. Bereits jetzt können sich Interessierte vormerken lassen. Das Anmeldeformular finden Sie unter: Downloads (News & Services)

Weitere Informationen finden Sie hier (Klicken Sie auf das Logo): 

Logo BS

sowie unter https://www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/abschluesse/hochschulreife/fachhochschulreife.html

Ansprechpartnerin für dieses Ausbildungsangebot ist:
StDin Elke Büdel

E-mail: ebuedel@bs2ab.de